Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Katrin Stratenschulte erhält Silbermedaille des Stadtsportverbandes Arnsberg

15. 09. 2022

Am vergangenen Samstag wurde Katrin Stratenschulte, genannt Kati, für ihre großartige Arbeit im TV Arnsberg mit der Silbermedaille des Stadtsportverband der Stadt Arnsberg geehrt. Hier die Laudatio von André Habermann.

Mein Name ist André Habermann und ich habe heute das Privileg, hier in meiner Funktion, den Handballvorstand des TV Arnsbergs zu vertreten, um Katrin Stratenschulte bzw. „unsere Kati“ (wie wir sie alle nennen), auf dem heutigen Sportlerball der Stadt Arnsberg zu ehren und endlich auch die Zeit nutzen genügend zu würdigen.

Es geht heute nicht nur um sportliche Bestleistung auf dieser Veranstaltung, obwohl „Kati“ bei Ihrem sportlichen Ehrgeiz und Siegeswillen, in all ihren Spielen als Spielerin, bis hin zur Damenoberliga, sich immer als eine der Vorbildfunktionen für ihre Teamkameraden gemausert hat.

Mir persönlich geht es heute darüber hinaus. Kati ist nicht nur eine engagierte Handballspielerin. Kati ist meiner Meinung, und da bin ich nicht allein… noch wesentlich mehr. Katrin Stratenschulte ist eines der vielen großen Herzen dieses Vereins und mit das Rückgrat des heutigen Nachwuchses unserer verantwortungsvollen Vereinsarbeit.

Kommen Sie mal selbst um 16:15 Uhr, jeden Montag, in unserer Rundturnhalle am Eichholz und lauschen der bunten Stimmenpalette von Kati. Da hören Sie schon einmal die strengeren Züge: „Frederick, das geht auch etwas leiser“, ebenso ein tröstendes: „Susi, das nächste Mal triffst Du das Tor“ sowie auch ein motivierendes „Lukas, ich habe dir doch gesagt du kannst es“.

Kati schafft es mit Ihren großartigen Eigenschaften, sprich mit pädagogischem Fachwissen, gemixt mit Spaß und Hingabe, Kinder für diese fantastische Ballsportart zu begeistern.

Dieses Engagement und Hingabe macht Kati nicht nur eine oder zwei Saisons, sondern sie macht diese soziale ehrenamtliche Tätigkeit ununterbrochen seit mittlerweile 15 Jahre. Diese aufgebrachten Zeitaufwände sind nicht zu messen. Wir reden hier nicht nur über geleistete Trainingszeiten, sondern ebenfalls über Turniere, Wochenendspiele und Fahrten sowie unendliche, und manchmal auch aufreibende Elterngespräche.

Ihre Werte und Vorstellungen spiegeln sich bei Kati jedoch nicht nur im Vereinsleben wieder. Auch als dreifache liebevolle Mutter hat sie Ihre berufliche Erfüllung in Ihrer Tätigkeit als Mitarbeiterin bei der kath. Bildungsstätte gefunden. Auch ihre Berufswahl rundet somit Ihr Bild als sozial engagierten Menschen rundum ab. Selbst von Krankheit lässt sich Kati nicht „umhauen“ oder gar unterkriegen.

Zum Abschluss noch einige persönliche Sätze: Liebe Kati, ich bin ehrlich froh und auch ein ganz wenig stolz hier zu stehen, um dich heute ehren und würdigen zu dürfen. Diese Rede hat nur ansatzweise deine ehrenamtliche dauerhafte Arbeit angerissen. Der TV Arnsberg kann sich höchst glücklich schätzen, dich… aber auch alle deine Familienmitglieder im Vereinsleben zu haben. Ihr seid DIE Familie, die Vereinsleben wirklich leben und auch ausfüllen. Vielen 1000-fachen lieben Dank… Ich hoffe, dass du deinen jetzigen Augenblick und Applaus genießen kannst. Du hast Ihn dir redlich verdient.